English
Menü

Berti Vogts: "Löw soll Lahm von einem EM-Comeback überzeugen"

Ex-Bundestrainer Berti Vogts macht sich für ein Comeback von Philipp Lahm in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft stark.

"Wir haben große Probleme auf den Außenverteidigerpositionen. Vielleicht sollte Joachim Löw mit Philipp Lahm noch einmal das Gespräch führen, einen Kaffee mit ihm trinken und versuchen, ihn von einem EM-Comeback zu überzeugen", sagte Vogts dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND), dem mehr als 30 Tageszeitungen angehören.

Lahm hatte nach der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 seinen Rücktritt aus der Fußball-Nationalmannschaft erklärt: "Die Mannschaft braucht mich nicht mehr. Es geht auch ohne mich." Beim FC Bayern spielt Lahm weiterhin auf hohem internationalen Niveau – und wäre deshalb ein echter Gewinn für die EM in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli), findet Vogts. "Philipp Lahm ist ein super Typ, ein Weltklassespieler, der Deutschland bei der EM richtig helfen könnte", sagte Vogts, der als Nationaltrainer 1996 die Europameisterschaft gewann, dem RND.  

Seit dem Rücktritt von Lahm nach der WM 2014 kamen auf der rechten Abwehrseite in Pflichtspielen insgesamt fünf Spieler zum Einsatz: Sebastian Rudy, Antonio Rüdiger, Shkodran Mustafi, Matthias Ginter und Emre Can. Einen festen Kandidaten für die EM-Formation hat Löw noch nicht gefunden.