English
Menü

„Fack ju Göhte“-Star Jella Haase: Nacktszenen sind schwierig

Für „Fack ju Göhte“-Star Jella Haase sind Nacktszenen vor der Kamera alles andere als eine Selbstverständlichkeit.

„Es ist immer schwierig, sich nackt und verletzlich zu machen, sei es nun durchs Spiel oder auch körperlich“, sagte Haase dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). „Wenn es aber um die Geschichte geht, bin ich durchaus bereit, meinen Körper herzuzeigen. Ich habe ein ganz gesundes Körperbewusstsein, glaube ich. Ich habe auch nicht den Anspruch, dass mein Körper perfekt ist. So sehe ich eben aus.“

Die 23-Jährige würde sich für eine Rolle auch zehn Kilo anfuttern oder abhungern: „So lange es innerhalb der Geschichte Sinn ergibt, würde ich jedenfalls ziemlich weit gehen“, so Haase gegenüber dem RND. „Das Krasseste an diesem Beruf ist eigentlich, dass du dich dem Urteil eines jeden Zuschauers aussetzt. Jeder Hanselmann kann irgendwo einen Kommentar druntersetzen. An einem schlechten Tag geht das richtig an die Nieren.“ Von Ende August an ist Haase in dem Frauendrama „Looping“ zu sehen.