English
Menü

Hans Meyer kontert Vorstoß des FC St. Pauli

Fußball-Trainer Hans Meyer (73) hat kein Verständnis für die Forderung des Zweitligisten FC St. Pauli, künftig Werksclubs von der Verteilung der Fernseheinnahmen auszuschließen.

„Die Forderungen nach Ausschluss der Werksmannschaften von der Verteilung der TV-Gelder kann ich absolut nicht nachvollziehen. Bei allem Verständnis für die derzeit finanziell schwächeren Clubs verstehe ich nicht, warum Mannschaften wie Wolfsburg, die mit ihren sportlichen Leistungen beim Füllen der Fernsehtopfs mithelfen, leer ausgehen sollen“, schreibt Meyer in seiner Kolumne für das RedaktionsNetzwerk Deutschland, dem mehr als 30 Tageszeitungen angehören.

Meyer fürchtet, solch ein Antrag könne schnell der Einstieg in den Ausstieg aus der zentralen TV-Vermarktung sein, der ganz sicher viele „Kleine“ im Nachteil sehen würde.