English
Menü

Kubicki erwartet zweistelliges Ergebnis bei der Bundestagswahl

FDP-Parteivize Wolfgang Kubicki prophezeit seiner Partei für die Bundestagswahl "ein knapp zweistelliges Ergebnis" – für die SPD mit Sigmar Gabriel sieht er dagegen schwarz.

Wenn FDP-Chef Christian Lindner so weitermache, stelle sich für ihn "vielleicht in 20 Jahren" die Frage nach einer Kanzlerkandidatur, sagte Kubicki dem RedaktionsNetzwerk Deutschland. Dem SPD-Chef Sigmar Gabriel räumte Kubicki keinerlei Chancen mehr ein: "Die versuchen sich im Moment an dem Projekt 18." Aber, so der FDP-Vize unter Verweis auf das mit Guido Westerwelle gescheiterte Projekt: "Sigmar Gabriel sind die Schuhe von Guido Westerwelle zu groß."

Kubicki verlangte vor dem Parteitag der Liberalen am Wochenende Klartext gegenüber den Bürgern. So müsse man den Stahlarbeitern im Ruhrgebiet und dem Braunkohle-Kumpel angesichts bestimmter Umweltauflagen oder zu hoher Energiekosten sagen: "Dann ist eben Schluss mit Braunkohle und Stahl in Deutschland."