English
Menü

Lindner: Bundesregierung muss Schwächung der transatlantischen Partnerschaft entgegentreten

FDP-Chef Christian Lindner hat die Bundesregierung aufgefordert, nicht „in Hysterie“ über eine Schwächung der transatlantischen Partnerschaft zu reden, sondern ihr aktiv entgegenzutreten.

Angesichts der jüngsten Interview-Äußerungen von Donald Trump sagte Lindner den Zeitungen des RedaktionsNetzwerks Deutschland: „Die USA sind unser wichtigster Verbündeter und unsere sicherheitspolitische Rückversicherung.“ Man solle Trump „nicht an einzelnen Tweets oder Interviews messen, „sondern an seinem Handeln nach Amtsantritt´“. Deutschland könne kein Interesse daran haben, dass der Atlantik breiter werde. „Wenn ein Rückzug der USA von der Weltbühne zu befürchten ist, muss der transatlantische Dialog eine neue außenpolitische Priorität erhalten“, forderte Lindner. Deshalb sollte die Bundesregierung „schnellstmöglich die Gespräche mit unseren amerikanischen Partnern intensivieren und einer Schwächung des transatlantischen Dialogs aktiv entgegenarbeiten".