English
Menü

Riexinger: Verdi-Chef Bsirske soll rot-rot-grüne Allianz schmieden

Nach dem Wahlparteitag in Magdeburg hat die Linkspartei die Mithilfe der Gewerkschaften erbeten, um das linke Lager aus SPD, Grünen und Linken zur nächsten Bundestagswahl zusammenzuführen.

Angesichts der politischen Probleme in Deutschland soll insbesondere Verdi-Chef Frank Bsirske dabei eine führende Rolle einnehmen. „Das wäre hilfreich“, sagte Linken-Chef Bernd Riexinger in einem Interview mit den Zeitungen des RedaktionsNetzwerks Deutschland (Montag-Ausgaben).

Gewerkschaften und Sozialverbände hätten von der Großen Koalition nichts mehr zu erwarten. „Es wäre deshalb wichtig, dass sich die Gewerkschaften an die Spitze einer Bewegung für eine Gerechtigkeitswende setzen. Sie müssten sagen, wir verlangen von SPD, Grünen und auch von der Linken, dass ihr euch zusammentut, um etwas zu bewegen. Die müssten Druck darauf machen“, sagte Riexinger. Seine eigene Partei könne dabei schon jetzt die meisten thematischen Übereinstimmungen mit den Forderungen der Gewerkschaften bieten. „Von seiner politischen Einstellung her wäre Frank Bsirske einer, der klar erkennbar auf der Seite einer solchen Wende stünde.“