English
Menü

Werbeagentur KNSK betreut SPD-Bundestagswahlkampf

Bei ihrer Suche nach einer Kampagnenagentur für den Bundestagswahlkampf 2017 ist die SPD fündig geworden.

Nach Informationen des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND) stehen die Sozialdemokraten kurz vor einem Vertragsabschluss mit der Hamburger Werbeagentur KNSK. Die Zusammenarbeit soll auch bei der Sitzung des Parteivorstands am Montag Thema sein.

Die Suche nach einer neuen Agentur war nötig geworden, weil die zuvor favorisierte Düsseldorf-Berliner  Kommunikationsagentur Butter den Sozialdemokraten abgesagt hatte. KNSK hatte bereits den Europawahlkampf von Martin Schulz im Jahr 2014 sowie die erfolgreichen Wahlkämpfe von Gerhard Schröder in den Jahren 1998 und 2002 begleitet.