English
Menü

Zervakis hat Verständnis für Steuermoral der Griechen

Tagesschau-Sprecherin Linda Zervakis hat Verständnis für die wenig ausgeprägte Steuermoral vieler Griechen. Man könne von Griechenland nicht erwarten, dass es genauso werde wie Deutschland, sagte sie.

"Die Mentalität der einfachen Griechen, ungern Steuern zu zahlen, muss man verstehen: Es ist eine nachvollziehbare Reaktion auf die jahrzehntelange Erfahrung, von korrupten Clans regiert worden zu sein", sagte Zervakis in einem Interview mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland, dem mehr als 30 Tageszeitungen angehören. "In Deutschland ist die Bereitschaft, Steuern zu zahlen, ausgeprägter, weil die demokratischen Strukturen hier anders – besser – sind".

Sie selbst sei trotz ihrer griechischen Eltern "ziemlich deutsch geprägt". "Hier kriege ich meine Steuererklärung, hier gehe ich zum Arzt und werde glücklicherweise behandelt, ohne das Fakelaki, den Umschlag mit Geld, unter die Tastatur des Doktors schieben zu müssen", sagte Zervakis den Zeitungen des RedaktionsNetzwerk Deutschland. Aber es mache sie traurig mit anzusehen, dass die Griechen über Jahre notwendige Reformen verschleppten, dass die Jugendlichen entweder arbeitslos seien oder auswanderten. Sie wolle den Griechen gern etwas zurufen: "Wacht endlich auf und packt es an!", sagte Zervakis.