English
Menü

Zwanziger: Offenbar waren alle informiert – außer mir

Theo Zwanziger, ehemaliger Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), wehrt sich gegen die Rolle des Buhmanns in der Sommermärchen-Affäre.

"Offenbar waren alle informiert – außer mir. Und ich soll jetzt der Dumme sein", sagte Zwanziger dem RedaktionsNetzwerk Deutschland. Noch immer ist ungeklärt, was mit einer dubiosen Zahlung über 6,7 Millionen Euro im Zuge der Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 nach Deutschland passiert ist. Zwanziger hatte 2005 die Rückzahlung an die Fifa bewilligt, war aber nicht involviert, als der Finanzdeal 2001 mit dem Fußball-Weltverband ausgehandelt worden war.

Der ehemalige Präsident des WM-Organisationskomitees Franz Beckenbauer hatte am Montag in dieser Frage zugegeben, auf einen Vorschlag der Fifa-Finanzkommission eingegangen zu sein, "den die Beteiligten aus heutiger Sicht hätten zurückweisen sollen".