English
Menü

James Blunt: Europa ist stärker als Team

Der 42-jährige, britische Popsänger James Blunt betrachtet die wachsende Vereinzelung in Europa mit gewisser Sorge: „Nun, ich bin kein Politiker, aber wir sind doch stärker als Team“, sagte Blunt in einem Interview mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

Als Musiker sei er viel unterwegs, und er liebe das Spezielle, das jedes einzelne Land Europas ausmache. Er feiere die unterschiedlichen Mentalitäten. Dennoch sei es von Bedeutung, sich gegenseitig zu schätzen: „Es ist schon wichtig, die Flagge des eigenes Landes wehen zu lassen, aber es ist auch wichtig, die Flagge des Nachbarn zu feiern.“

Seinen Weg zur Musik fand der Popsänger nach eigenen Worten ganz ohne Unterstützung seiner Eltern. „Bei meinen Eltern im Haus gibt’s keine Stereoanlage. Als ich ein Kind war, hörten wir die Beach Boys und die Beatles im Auto. Nur Pink Floyds „Wish You Were Here“ nicht, obwohl ich dieses Album besonders liebte“, sagte Blunt. Als Teenager habe er sich dann eine Stereoanlage gekauft. „So eine mit richtig großen Boxen.“