English
Menü

AfD-Jugend: Kleinkriminelle abschieben

Die Jugendorganisation der AfD will straffällige Ausländer bereits bei geringfügigen Delikten zwingend abschieben. Ein entsprechender Antrag für den Bundesparteitag am 22./23. April in Köln liegt dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) vor.

„Ausländer, die Straftaten über einer reinen Bagatellgrenze begehen, müssen das Land verlassen, ohne dass es hierfür richterlichen Ermessungsspielraum geben würde", schreibt Sven Tritschler, Bundesvorsitzender der Jungen Alternative (JA), in der Begründung.

In einem weiteren Antrag fordert die JA die Abschaffung des Grundrechts auf Asyl. „Wir brauchen keine Massen von unqualifizierten Kulturfremden“,  schreibt Tritschler zur Begründung. Zusätzlich soll Deutschland die Genfer Flüchtlingskonvention kündigen. Die deutschen Außengrenzen sollen „durch integrierte Sicherungssysteme, zu denen auch Zäune gehören können", abgeschottet werden, heißt es in dem Antrag.