English
Menü

Barley: Briten sollen noch einmal abstimmen

SPD-Generalsekretärin Katarina Barley hat sich für eine zweite Volksabstimmung der Briten über einen möglichen Austritt aus der EU ausgesprochen.

Dass die Briten am Ende doch noch in der EU bleiben, würde sie „nicht komplett ausschließen“, sagte Barley den Zeitungen des RedaktionsNetzwerks Deutschland.

„Natürlich werden die Briten erstmal den Ausstieg aus der Europäischen Union beantragen müssen, und dann wird man verhandeln“, sagte Barley. „Ich fände es aber gut, wenn man am Ende das Verhandlungsergebnis ebenfalls zur Abstimmung stellen würde.“

Auf die Nachfrage „Also ein zweites Referendum?“ antwortete Barley: „Warum nicht? Es wäre doch nur fair, wenn die Briten erst dann final über den Brexit entscheiden würden, wenn sie die genauen Bedingungen kennen. Andernfalls würde die Strategie der Populisten, die mit falschen Versprechungen Stimmung gemacht haben, am Ende aufgehen.“

Die 47-jährige Barley, Tochter eines britischen Vaters und einer deutsche Mutter, ist seit Ende 2015 Generalsekretärin der SPD.