English
Menü

CDU-Wirtschaftsflügel fordert Entlastungsprogramm für Mitte der Gesellschaft

Als Konsequenz aus einer OECD-Studie zur Abgabenbelastung fordert Carsten Linnemann, Vorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU (MIT), ein Reformprogramm zur Entlastung der Arbeitnehmer in Deutschland.

„Es ist höchste Zeit für eine umfassende Entlastung der gesellschaftlichen Mitte im Land“, sagte Linnemann dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). Das zeige die OECD-Studie deutlich.

Die Industrieländer-Organisation hatte am Dienstag eine Studie vorgestellt, aus der hervorgeht, dass die Belastung der Arbeitseinkommen durch Steuern und Sozialabgaben abzüglich staatlicher Zuschüsse in Deutschland 2016 deutlich über dem Durchschnitt aller 35 OECD-Länder lag. Linnemann fordert nun Konsequenzen. „Der Lohn gehört in erster Linie denjenigen, die jeden Tag hart dafür arbeiten, den Normalverdienern und denen, die sich um ihre Kinder und Familien kümmern“, sagte der Vertreter des CDU-Wirtschaftsflügels dem RND.