English
Menü

CSU-Vize Christian Schmidt fordert Superministerium

Der stellvertretende CSU-Vorsitzende und Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt fordert für eine mögliche Jamaika-Regierung die Schaffung eines neugeschnittenen Superministeriums für ländliche Räume und Heimatpflege.

Dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND, Freitag) sagte Schmidt: „Ein solches Ministerium würde Verantwortung übernehmen für die Heimatpflege – regional und kulturell“. Die Sorgen der Menschen auf dem Land gehörten in jedem Fall nach ganz oben auf der Agenda einer neuen Bundesregierung. „Die Ländlichen Räume brauchen Investitionen und keine Parolen:  Arbeitsplätze, Ärzte, Schulen, Geschäfte, Nahverkehr, Kulturangebote und schnelles Internet – das sind gute Investitionen in den Zusammenhalt unseres Landes“, sagte Schmidt dem RND.