English
Menü

EU-Handelskommissarin Malmström lobt Ceta

EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström misst dem Handelsabkommens Ceta weltpolitische Bedeutung zu.

Der Vertrag zwischen Kanada und der EU habe Signalwirkung auch für andere Partnerschaften, schrieb Malmström in einem Gastbeitrag für die Zeitungen des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND). „Es geht um eine neue Brücke in Zeiten, in denen viel von Mauern gesprochen wird.“

Am Mittwoch stimmt das  Europäische Parlament im Beisein des kanadischen Premiers Justin Trudeau über Ceta ab. „Ceta ist das fortschrittlichste und beste Abkommen, das die EU je abgeschlossen hat“, hob Malmström hervor. Es schaffe nicht nur neue Chancen für europäische Firmen, sondern sei auch  ein „gemeinsames Bekenntnis zu modernen und gerechten Regeln, etwa beim Umwelt- und Arbeitnehmerschutz“.  Kanada und die EU  „teilen Grundwerte und haben gleiche Vorstellungen für die Regeln in unseren Gesellschaften und im globalen Handeln“, schrieb die schwedische EU-Kommissarin. „Kanada ist eines der demokratischsten und am wenigsten korrupten Länder.“