English
Menü

Junge Union: EU soll der Türkei jede EU-Perspektive streichen

Die Junge Union hat anlässlich der Feiern zum 60. Geburtstag des vereinigten Europas die Staats- und Regierungschefs aufgefordert, einen endgültigen Schlussstrich unter eine EU-Perspektive für die Türkei zu ziehen.

JU-Chef Paul Ziemiak sagte dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND): „Es ist jetzt, da Europa gerade seinen 60. Geburtstag feiert, an der Zeit, den Schlussstrich zu ziehen und den Aufnahmeprozess zu beenden.“

Die EU sei generell nicht in der Lage, weiter zu wachsen. Und der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan habe längst die Grenze des Erträglichen im Umgang miteinander überschritten. „Wer jetzt noch weiter für die Aufnahme der Türkei in die Europäische Union eintritt, ist  ein absolut wirklichkeitsferner Idealist“, meinte Ziemiak.