English
Menü

Kahn: "Polen kann uns sehr gefährlich werden"

Ex-Nationaltorhüter Oliver Kahn traut Kroatien zu, bei der Fußball-EM in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) für eine Überraschung zu sorgen. In der deutschen Gruppe hat er dagegen Polen auf dem Zettel.

„Ich halte die Kroaten für sehr gefährlich“, sagte Kahn dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). „Luka Modric von Real Madrid, Ivan Rakitic vom FC Barcelona und Mario Mandzukic von Juventus Turin können für jeden Gegner zum Albtraum werden.“

In der deutschen Vorrundengruppe C hat Kahn vor allem die Polen auf dem Zettel. „Polen hat sich weiterentwickelt und kann den Deutschen sehr gefährlich werden“, sagte der ehemalige Bayern-Torwart und heutige TV-Experte dem RND. Auch die Ukraine sei nicht zu unterschätzen. „Sie können an guten Tagen jeder Mannschaft gefährlich werden.“ Nordirland hingegen ist für Kahn chancenlos. „Ihr Fußball ist in der Gesamtheit zu bieder.“

Bei den Keepern schaut Kahn vor allem auf den Belgier Thibaut Courtois: „Er besitzt die Qualität, zum besten Torhüter des Turniers zu werden.“ Im Gegensatz zu Altstar Gianluigi Buffon, dem 38 Jahre alten Schlussmann der Italiener. „Er ist über seinem Zenit“, findet Kahn. Gleiches gelte für den Spanier Iker Casillas. „Ich kann nicht nachvollziehen, warum er sich nicht sagt: So, jetzt ist es gut. Mit David de Gea steht ein guter Mann in den Startlöchern.“