English
Menü

Saudische Aktivistin verlangt mehr Rechte

Die Frauenrechtlerin Manal al-Sharif (38) hatte einst ein Video gepostet, dass sie beim Autofahren in Saudi-Arabien zeigt. Dem RND sagte sie, ihr gehe die Entscheidung Saudi-Arabiens, Frauen das Autofahren zu erlauben, noch nicht weit genug.

Für die nächste Etappe ihres Freiheitskampfes bittet sie die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel um Hilfe. Dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) sagte sie: „Ich bitte Frau Merkel, Druck auf die saudische Regierung auszuüben, das männliche Vormundsystem abzuschaffen. Und bitte entsenden Sie nur weibliche Botschafterinnen nach Saudi-Arabien!“

Al-Sharif wurde 2011 international bekannt, als sie ein Video bei Youtube hochlud, das sie am Steuer eines Autos zeigt. Kurz nach der Veröffentlichung wurde sie verhaftet und saß eine Woche im Gefängnis. Danach verließ sie Saudi-Arabien. Das wahhabitische Königreich war das letzte Land der Welt, das Frauen das Autofahren verbietet. Am Dienstag wurde ein königliches Dekret veröffentlicht, das im Juni 2018 in Kraft tritt und das Verbot aufhebt.