English
Menü

Trotz Umfragetief: Grüne haben erstmals mehr als 62 000 Mitglieder

Trotz sinkender Umfragewerte verzeichnen die Grünen einen neuen Mitgliederrekord. Aktuell kommt die Partei auf insgesamt 62 132 Mitglieder.

Das geht aus parteiinternen Daten hervorgeht, die dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) vorliegen. Demnach konnten die Grünen im ersten Quartal dieses Jahres netto 536 Mitglieder hinzugewinnen, obwohl die Zustimmungswerte für die Partei in diesem Zeitraum deutlich sanken. Der große Zuspruch für den SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz und parteiinterne Unstimmigkeiten bei den Themen Asyl und innere Sicherheit setzten den Grünen stark zu. Umfragen sehen die Öko-Partei zurzeit bei 6,5 Prozent.

Bundesgeschäftsführer Michael Kellner zeigt sich mit Blick auf die Bundestagswahl im September optimistisch: „Nicht nur die steigende Mitgliederzahl gibt Rückenwind: Unsere Themen ökologische Modernisierung, mehr Gerechtigkeit und die Verteidigung der offenen Gesellschaft bewegen die Menschen, das spüren wir bei unseren Veranstaltungen", sagte Kellner dem RND. Die Motivation der Grünen-Basis sei außergewöhnlich hoch: „Die überwältigende Mehrheit signalisiert, sich selbst im Wahlkampf zu engagieren“, sagte Kellner.