English
Menü

Türkische Gemeinde warnt vor Gülen-Bewegung in Deutschland

Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde Deutschland warnt vor den Aktivitäten der Gülen-Bewegung im Bundesgebiet.

„Sowohl die Finanzen als auch die religiösen Ansichten der Gülen-Bewegung sind aus meiner Sicht zweifelhaft und müssen genau überprüft werden“, sagte Gökay Sofuoglu den Zeitungen des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND). Sofuoglu rät den deutschen Behörden zu erhöhter Wachsamkeit: „Die Gülen-Bewegung hat große Ähnlichkeit mit Scientology.“ 

Der Gülen-Bewegung nahestehende Bildungsvereine betreiben bundesweit mehr als 150 Nachhilfeinstitute. Auch etwa 30 Schulen in privater Trägerschaft sind nach Angaben der Gülen-nahen „Stiftung Dialog und Bildung“ dem Netzwerk zuzurechnen. Gemäß dem Privatschulgesetz der Bundesländer erhalten die staatlich anerkannten Gymnasien, Grund- und Realschulen Zuschüsse in Millionenhöhe. Allein das Alsterring-Gymnasium in Hamburg erhielt in den vergangenen viereinhalb Jahren nach Angaben der Schulbehörde Zuschüsse in Höhe von mehr als zweieinhalb Millionen Euro. 

Die türkische Regierung betrachtet den im US-Exil lebenden Prediger Fethullah Gülen als Drahtzieher des Putschversuchs vom 15. Juli und fordert von Deutschland die Auslieferung von Gülen-Anhängern.