English
Menü

Ziegler macht rot-rote Koalitionsdebatte für Saar-Ergebnis verantwortlich

Der konservative Seeheimer Kreis in der SPD macht Fehler bei der eigenen Wahlkampfführung verantwortlich für das nicht erfolgreiche Abschneiden der SPD im Saarland.

Sie bezieht sich dabei auf die Debatte um eine rot-rote Koalition im Land. Dagmar Ziegler, eine der Sprecherinnen der „Seeheimer“ und Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion, sagte dem RedaktionsNetzwerk Deutschland, RND: „Es ist aus meiner Sicht immer notwendig, die eigenen Stärken und Ziele voranzustellen und die Wählerinnen und Wähler darüber abstimmen zu lassen und erst nach dem Wahltag aufgrund der konkreten Wahlergebnisse über mögliche Regierungskonstellationen zu beraten.“