English
Menü

Grünen-Politiker Nouripour: Iran-Abkommen ist noch zu retten

Der Grünen-Außenpolitiker Omid Nouripour hält trotz der Aufkündigung des Iran-Abkommens durch US-Präsident Donald Trump den Fortbestand des Vertrags für möglich.

„Die Iraner schauen jetzt auf uns Europäer. Wenn sie ihre Verpflichtungen weiter erfüllen, müssen wir Europäer mit Russen und Chinesen ein Paket auflegen, um drohende US-Sanktionen abzufedern“, sagte Nouripour dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND, Mittwoch). „So können wir das Abkommen retten“, betonte Nouripour.

Den USA warf der Grünen-Politiker vor, der weltweiten atomaren Aufrüstung Vorschub zu leisten. „Die USA desavouieren die Glaubwürdigkeit der Internationalen Atomenergie-Organisation IAEA. Sie liefern damit sämtlichen Ländern, die auf den Besitz von Atomwaffen aus sind, einen Vorwand zur Missachtung der IAEA und ihrer Vorgaben“, sagte Nouripour. „Damit befördern die USA weltweit die Nuklearisierung.“

Europa könne sich fortan nicht mehr auf die Schutzmacht USA verlassen. „Trump steht der Sicherheit Europas vollkommen gleichgültig gegenüber“, sagte Nouripour dem RND. Europa müsse sich für Konflikte mit den USA wappnen. „Wir müssen begreifen, dass wir unsere Sicherheitsinteressen im Zweifel sogar gegen das Weiße Haus durchsetzen müssen“, betonte der außenpolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion.